Pudding-Streuselkuchen

Streuselkuchen gibt es in ebenso vielen Varianten wie Hefekuchen. Habt ihr schon einmal ein Crossover ausprobiert? Und das stellt ihr euch nun noch mit Pudding gekrönt vor! Daraus entsteht ein saftiger Kuchen mit knackigen Steuseln, der einfach himmlisch schmeckt… Probiert es aus!

 

 

Zutaten für den Hefeboden:
170 ml Milch
170 g Butter
70 g Zucker
1 Würfel Hefe
450 g Mehl
2 Eier
Spritzer Zitronensaft
1 Prise Salz

Zutaten für die Puddingmasse:
700 ml Milch
4 EL Zucker
2 Pkt. Vanillepuddingpulver
1 Prise Salz

Zutaten für die Streusel
300 g Mehl
200 g kalte Butter
100 g Zucker
1 Prise Salz


Zubereitung:
1. Ofen zunächst auf 50°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
2. Den Zucker mit der Milch und der Butter erwärmen. Die Hefe dort hineinrühren und die Mischung etwa 5 Min. stehen lassen.
3. Das Mehl, die Eier und die Hefemischung werden nun etwa ¼ Stunde mit dem Knethaken der Küchenmaschine zu einem glatten Teig geknetet.
4. Den Teig in eine große Schüssel füllen und mit Frischhaltefolie abdecken. Er darf nun für 1 Stunde genüsslich ruhen. Danach sollte er etwa das doppelte Volumen haben.
5. Nach der Ruhezeit wird der Teig noch einmal KURZ durchgeknetet und anschließend auf einem gefetteten Backblech ausgewalkt. Erneut mit Frischhaltefolie abdecken und im Ofen ca. ½ Stunde gehen lassen.

6. Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Da es sich bei dem Hefeteig doch um einen zeitintensiven Teig handelt, könnt ihr ein wenig Zeit sparen, indem ihr die Ruhezeit zur Fertigstellung der Streusel und der Puddingfüllung nutzt. Der Pudding sollte in etwa mit dem Ende der Ruhezeit fertig werden, sonst wird er zu fest.
7. Die Streusel sind fix zubereitet. Es werden lediglich alle Zutaten rasch von Hand in einer Schüssel miteinander verknetet.
8. Für den Pudding verrührt ihr das Puddingpulver mit dem Zucker, dem Salz und 12 EL der Milch. Die restliche Milch bringt ihr zum Kochen. Anschließend nehmt ihr den Topf von der Kochstelle und rührt die Puddingmischung ein. Noch 1 Minute aufkochen.
9. Nun sind alle einzelnen Komponenten vorbereitet und der Kuchen wird fertig gestellt. Auf dem Hefeteig wird der Pudding mit einer Teigkarte verteilt und die Streusel darauf großzügig gestreut.

10. Der Kuchen darf dann für ca. 30 Minuten in den Ofen wandern.

TIPP: Wer mag, kann den leckeren Streuselkuchen auch mit Puderzucker betreut servieren!

Da es sich um einen Hefeteig handelt, müsst ihr für den Pudding-Streuselkuchen in der Zubereitung genug Zeit einplanen. Die einzelnen Schritte sind dagegen jeweils schnell gemacht und sobald der leckere Duft durch den Raum schwebt, ist alle Arbeit vergessen, versprochen!

Lasst es euch schmecken,

Eure Simone

Dieser Beitrag wurde insgesamt 5 gelesen. Heutige Besuche auf diesem Beitrag: 1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.