Kürbis Whoopie Pie

Neben all den leckeren traditionellen Kuchen und Torten habe ich doch immer mal wieder Lust etwas Neues auszuprobieren. Seit einiger Zeit schwirren Bilder der sogenannten whoopie pies wild in den sozialen Netzwerken herum. Und einmal im Kopf, haben sie mich nicht mehr losgelassen. Sie sahen so saftig aus, der bloße Anblick lässt das Wasser hemmungslos im Mund zusammenlaufen…
Das Projekt war also klar, fehlte nur noch der Geschmack: Blondie, brownie oder doch was ganz anderes? Bei Zubereitung des Abendessens, es gab Kürbissuppe, wars das plötzlich klar: Kürbis whoopie pies!! Sind nicht nur vom Aussehen her mal etwas anderes, sondern auch im Geschmack. Und was passt zu den meisten Gemüsegebäcken hervorragend? Richtig, eine Frischkäsecreme. Und jetzt konnte es losgehen!

Zutaten: (Für etwa 10-12 Stk)

125 g weiche Butter
125 g brauner Zucker
1 Ei
180 g Mehl
1 EL Kakaopulver
1 TL Backpulver
80 ml Milch
1 Prise Zimt
75 g fein geriebener Kürbis

Für die Creme außerdem:
150 g Frischkäse
1 TL Vanillepaste
1 EL Puderzucker
75 g Schlagsahne mind. 30% Fett

Zubereitung:

  1. Da die Masse für die Küchlein recht schnell zubereitet ist, könnt ihr den Ofen bereits auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Dann würde ich euch raten, den Kürbis zu raspeln, denn dass ist nervig und hält beim flotten Masse rühren nur unnötig auf.
  3. Die weiche Butter wird mit dem Zucker in der Rührmaschine innerhalb etwa fünf Minuten schaumig geschlagen. Dann fügt ihr das Ei hinzu, es sollte sich mit der Zucker-Buttermasse homogen verbinden.
  4. Die übrigen Zutaten können nun in einem Schritt zu der Masse zugefügt werden. Noch einmal kräftig rühren, bis alle Mehlnester oder Milchflüssschen beseitigt sind.
  5. Mit Hilfe zweier Teelöffel setzt ihr nun kleine Häufchen auf ein Backpapier. Ich habe einen gehäuften Teelöffel voll pro Portion genommen und je 8 Häufchen auf ein Backblech gesetzt. So haben sie genug Platz zum Auslaufen gehabt. Die Größe war für mich perfekt. Ich würde euch raten, ein Probeblech mit 4-6 Häufchen abzubacken. So könnt ihr sehen, wie groß und dick sie werden und könnt die Menge bei Bedarf noch ändern.
  6. Jedes Blech backt nun etwa 10 Minuten.
  7. Nach dem Backen sollten die Pies noch etwa ruhig liegen und vollständig auskühlen. Erst dann wird die Creme zubereitet und aufgespritzt.
  8. Für die Creme wird die Sahne steif geschlagen. In einer 2-ten Schüssel vermischt ihr Frischkäse, Vanillepaste und Puderzucker miteinander. Ich habe hierfür einfach eine Gabel verwendet, das ging klasse! Mit dem Teigheber wird die Sahne im Anschluß untergehoben.
  9. Ihr könnt die Creme nun in einen Sprizbeutel füllen und auf die Pies aufspritzen oder einfach einen Löffel zum Verteilen nutzen. Für jeden Pie benötigt ihr 2 Hälften: Auf eine wird die Creme gespritzt, die andere wird aufgelegt. Und schon habt ihr die Burger Optik!

Ich habe etwas gebibbert, bis sie fertig waren, denn mit Kürbis habe ich bisher noch nie gebacken! Aaaaaber das letzte mal war es ganz sicher nicht, denn es schmeckt einfach himmlisch!

 

Also denn, lasst es euch schmecken,

eure Simone

Dieser Beitrag wurde insgesamt 11 gelesen. Heutige Besuche auf diesem Beitrag: 1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.