Leckere Osternest-Cupcakes mit Buttercrème-Topping

Um die Tafel zu ergänzen gibt es noch die bunten Osternest-Cupcakes. Die Grundlage sind dabei saftige Rhabarbermuffins. Der Rhabarber wurde in der Truhe aus dem letzten Jahr schön konserviert und schmeckt aufgetaut wie frisch geerntet! Das Nest besteht aus einer herrlich luftigen Swiss Meringue Buttercrème, die mit Lebensmittelfarbe eingefärbt wurde. Da ich ein Fan kleiner Extras bin, habe ich fix noch zwei Mandeleier in die „Nester“ gelegt.
Die Cupcake Nester lassen sich für den Frühling auch wunderbar in eine Frühlingswiese umgestalten :). Dazu könnt ihr die Blütchen entweder selbst mit Fondant herstellen, oder kleine Esspapier Blüten nehmen. Diese findent ihr in fast jeden größer angelegten Discounter.
Ich habe aus der Menge 16 leckere Cupcakes herausbekommen.

Für die leckeren Muffins benötigt ihr:
ca. 350 g Rhabarber (Es kommt dabei wirklich nicht auf ein paar Gramm an. Aber Achtung: Lieber etwas mehr als etwas weniger, sonst könnte die Konsistenz leiden.)
175 g Butter
1 Prise Salz
1 P Vanillezucker
200 g Zucker
4 Eier
350 g Mehl
1 P Backpulver
5 EL Milch
1 Fl. Zitronenaroma

1-2 Muffinbleche
Muffinförmchen aus Papier


Und so werden sie zubereitet:

  1. Rhabarber in kleine Würfel schneiden und zur Seite stellen. Wer, wie ich, noch gefrohrenen hat, bitte an rechtzeitiges auftauen lassen denken.
  2. Ofen auf 160°C vorheizen. Stellt euch die Muffinbleche in die Nähe und bestückt sie schon einmal mit den Papierfömchen, dann habt ihr schon einmal alles fertig vorbereitet und könnt den fertigen Teig gleich verfüllen.
  3. Nun kann es an die Teigbereitung gehen. Zunächst werden Butter, Salz, Vanillezucker und Zucker in eine Schüssel gegeben und kräftig gerührt. Ich arbeite ja mit einem Handrührgerät, da darf man gerne 8-10 Min. rühren. Der Zucker sollte sich komplett gelöst haben.
  4. Dann werden die Eier zugegeben und einmal kräftig mit untergerührt,
  5. Im Anschluß könnt ihr Mehl, Backpulver, Milch und Zitronenaroma zu der Masse hinzugeben und untermischen. Rührt den Teig bitte so lange, bis alle Mehlnester verschwunden sind.
  6. Nun fehlt dem Teig nur noch der Rhabarber. Um zu verhindern, dass die kleinen Stückchen zermanscht werden, wird er mit dem Teigschaber untergehoben.
  7. Die Muffinförmchen werden nun zu 2/3 mit Teig gefüllt.
  8. Ab in den Ofen damit und 20-25 Min. backen.
  9. Um die Muffins nun in herrliche Cupcakes zu verwandeln, fehlt nur noch unser Buttercrème-Topping. Davon hatte ich noch einiges von der Osterhasen-Torte übrig. Diese habe ich lediglich grün eingefärbt und mit einer Sterntülle auf die Muffins gespritzt. Mandeleier drauf und fertig sind die süßen Osternest-Cupcakes.

Nun bleibt euch nur noch, sie bewundern und essen zu lassen. Guten Appetit!

Dieser Beitrag wurde insgesamt 48 gelesen. Heutige Besuche auf diesem Beitrag: 1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.